Headerimage Bürgerservice

Digitalisierung des Förderprozesses und -controlling im Kulturamt

Start:
Ende:

Status:
abgeschlossen

Das Projekt ist in das Verbundprojekt Fördermittelmanagement aufgegangen, welches sich nicht nur auf das Kulturamt, sondern auf die Gesamtverwaltung bezieht.

Gesamtprojektziel:

Wir möchten den Antragstellenden die Möglichkeit geben, Anträge auf Kulturförderung auch online einreichen zu können. Dafür entwickeln wir eine digitale, nutzendenfreundliche Plattform, die die Grundlage bildet, um anschließend einen internen digitalen Workflow für die Antragsbearbeitung und das Fördercontrolling einzurichten.


Kurzbeschreibung:

Das Projekt hat das Ziel, den Förderprozess als gesamtstädtischen Geschäftsprozess zu modellieren und in eine medienbruchfreie, digitalisierte Kommunikationsanwendung zu überführen.

Was haben wir erreicht?

Nachdem wir den digitalen Antrag als Prototypen schon 2019 online zur Verfügung stellen konnten, haben wir unsere Erfahrungen zum Kulturfördermanagement weiter in das Verbundprojekt und somit in die Einführung von SAP-Grantor eingebracht. Dies ist ein Tool, das als digitale Antragsplattform für alle städtischen Stellen dient, die Fördermittel gewähren. Im Zuge dessen war es notwendig, die ursprünglichen Ziele des Pilotprojektes im Kulturamt anzupassen. Eine besondere Herausforderung bestand darin, die Ziele des Finanzcontrollings mit dem Ziel der Nutzendenfreundlichkeit für uns als Dienststelle sowie die Antragstellenden in Deckung zu bringen.

Wie geht es weiter?

Das Projektergebnis ist Bestandteil des stadtweiten Verbundprojektes Fördermittelmanagement, welches fortgesetzt wird.

Zuletzt aktualisiert am:
12.04.2021