Headerimage Digitalisierung

Pilotierung IT-gestützer Workflow im Portfoliomanagement

Start:
Ende:

Status:
laufend

Den Workflow „Vorkaufsrecht“ haben wir mit Ausnahme der Aktenführung digitalisiert, die übrigen Workflows befinden sich in der Umsetzung. Die Einführung der eAkte hat bereits begonnen.

Gesamtprojektziel:

Unser Ziel ist es, Workflows künftig volldigital, georeferenziert und vernetzt abwickeln zu können und so ein intuitives, auch mobiles, Arbeiten zu ermöglichen.


Kurzbeschreibung:

Wir digitalisieren alle Prozessschritte und dokumentieren alle Daten digital und georeferenziert, um bebauten und unbebauten Grundbesitz so zu erwerben, zu entwickeln oder zu veräußern, dass wir die stadtentwicklungspolitischen Bedarfe und Erfordernisse zeitnah, wirtschaftlich und nachhaltig erfüllen können. Der Immobilienbestand soll nach gleichen Anforderungen bewirtschaftet werden. Weiterhin soll qualifiziertes Personal gewonnen, gehalten und durch regelmäßige, maßgeschneiderte Fortbildungen eine professionelle Aufgabenerledigung bei hoher Arbeitszufriedenheit gewährleistet werden. In einem ersten Schritt optimieren wir die Prozesse für die Aufgaben „Ausübung Vorkaufsrecht“, „Ankauf“ und „Verkauf“ und bilden sie in einem digitalen Workflow ab.

Was haben wir erreicht?

Wir haben unsere Prozesse intensiv analysiert und neu konzipiert. Im Rahmen der Digitalisierung wollen wir nicht nur technische, sondern auch organisatorische Optimierungsmöglichkeiten nutzen und Synergien fördern. Unsere Zeitplanung hat sich coronabedingt verschoben, da uns maßgebliche Projektbeteiligte nicht im geplanten Umfang zur Verfügung standen.

Wie geht es weiter?

Wir treiben die Optimierungsprozesse in Abstimmung mit dem Amt für Informationsverarbeitung und der Softwarefirma weiter voran, sodass unser optimierter Prozess schnellstmöglich ausgerollt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am:
12.04.2021