Headerimage Digitalisierung

Digitalisierung des Außendienstprozesses in der Vollstreckung

Start:
Ende:

Status:
laufend

Nach der Einrichtung lokaler Datenbanken auf Tablets haben wir eine Pilotierungsphase durchgeführt. Über die Ergebnisse der Tests haben wir uns mit dem Softwarehersteller bereits ausgetauscht Im nächsten Schritt stimmen wir nun die Datensynchronisation mit dem Softwarehersteller ab.

Gesamtprojektziel:

Unser Ziel ist es, die Außendienstprozesse der Vollstreckung zu digitalisieren und die Nachbearbeitungstätigkeiten zu minimieren. Mit dem Zugriff auf die elektronische Vollstreckungsakte ermöglichen wir zudem einen besseren Informationsaustausch mit den Schuldner*innen.


Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des Projektes werden die Außendienstprozesse der Vollstreckung digitalisiert, um die Nachbearbeitungstätigkeiten dieser Prozesse zu reduzieren. Der Prototyp des Softwareherstellers wurde bereits vorgestellt. Die Vollstreckungsprozesse sollen mit dieser Software auf Tablets im Außendienst vollzogen werden. Gleichzeitig wird der Arbeitsplatz der Vollziehungsbeamt*innen an die Digitalisierung angepasst. Die digitale Abwicklung der Außendienstprozesse erfolgt zunächst in einer Pilotphase und wird anschließend ausgerollt.

Was haben wir erreicht?

Wir haben alle Arbeitsplätze der Vollziehungsbeamt*innen mit Tablets ausgestattet, damit die Hardware ortsunabhängig eingesetzt werden kann.

Wie geht es weiter?

Derzeit stimmen wir mögliche IT-Problemfelder mit dem Amt für Informationsverarbeitung ab und klären die IT-Sicherheitsbetrachtung.

Zuletzt aktualisiert am:
12.04.2021