Headerimage Bürgerservice

Einführung Online-Anmeldung von Unterhaltungsgeräten

Start:
Ende:

Status:
laufend

Wir erstellen derzeit den Prototyp für die Online-Anmeldung, den wir nach Fertigstellung wahrscheinlich Mitte Februar 2021 in den Testbetrieb überführen werden.

Gesamtprojektziel:

Wir bieten den Bürger*innen die Möglichkeit, ihre Unterhaltungsgeräte zeitnah und ortsunabhängig online anmelden zu können. Unser Ziel ist, dass die Antragsteller*innen diese moderne Verwaltungsdienstleistung gerne und häufig nutzen werden und wir damit die Kund*innenzufriedenheit steigern können.


Kurzbeschreibung:

Für die Übertragung der Erkenntnisse aus dem Projekt „Einführung der Online-Anmeldung von Hunden“ bietet sich der Bereich Anmeldung von Unterhaltungsgeräten an, da hier wenige zusätzliche Anforderungen bestehen. Wir gehen davon aus, dass der betroffene Personenkreis (unter anderem Aufsteller*innen auf Kirmessen, Jahrmärkten etc.) aufgrund der stetig wechselnden Aufstellorte gerne die Möglichkeit einer Online-Kommunikation nutzen wird. Bisher müssen die Bürger*innen ein Papierdokument ausfüllen, unterschreiben und ans Steueramt schicken, wenn sie Unterhaltungsgeräte anmelden wollen. Wir schaffen die Möglichkeit einer Online-Anmeldung. Dadurch kann der Ausdruck des Papierdokuments entfallen. Der Anmeldeprozess ist hierdurch bürger*innenfreundlicher und die Daten liegen dem Steueramt direkt vor.

Was haben wir erreicht?

Nach dem Projektstart kam es Corona bedingt zu Verzögerungen im Projektfortschritt. Die Aufnahme des Ist-Prozesses ist inzwischen nahezu abgeschlossen, die Soll-Konzeption bereits sehr weit fortgeschritten. Teilweise konnten wir bereits mit Arbeitspaketen schon vor dem neu geplanten Startdatum beginnen.

Wie geht es weiter?

Aktuell finalisieren wir die Testanwendung für Unterhaltungsgeräte ohne Gewinnmöglichkeiten, deren Anforderungen wir in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe erarbeitet haben. Nach erfolgreicher Einführung beabsichtigen wir die Möglichkeit einer Online-Anmeldung auch auf Geldspielgeräte (Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeiten) zu übertragen.

Zuletzt aktualisiert am:
12.04.2021