Headerimage Attraktive Arbeitgeberin

Mein Amt

Start:
Ende:

Status:
laufend

Wir befinden uns aktuell in der Bearbeitung und Umsetzung der acht identifizierten und gemeinsam festgelegten Maßnahmen im Projekt.

Gesamtprojektziel:

Gemeinsam haben wir acht Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Stadt Köln und speziell des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen als Arbeitgeberin festgelegt, die wir innerhalb des Projekts umsetzen werden.


Kurzbeschreibung:

Wir haben unseren Anspruch formuliert, eine professionelle Dienstleisterin, eine geschätzte Partnerin für Politik und Stadtgesellschaft und eine attraktive Arbeitgeberin zu sein. Die Reform und ihre Kerngedanken möchten wir den insgesamt rund 870 Mitarbeitenden im Amt für Landschaftspflege und Grünflächen näher bringen. Das Projekt "Mein Amt" soll mit verschiedenen Maßnahmen die Attraktivität der Stadt Köln und speziell des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen als Arbeitgeberin erhöhen und die Wertschätzung gegenüber den Kolleg*innen zum Ausdruck bringen.

Was haben wir erreicht?

Wir haben während unseres Kick-Offs und einer nachfolgenden Befragung gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden viele Maßnahmen benannt, die eine höhere Attraktivität als Arbeitgeberin ausmachen. Durch die Corona-Pandemie konnten wir das Projekt allerdings nur verzögert angehen, weshalb wir die Auswahl der Maßnahmen auf die Umsetzbarkeit innerhalb des Jahres 2021 beschränkt haben. Daher sind zunächst acht konkrete Maßnahmen vorgesehen, die unserem Anspruch nach einer attraktiven Arbeitgeberin gerecht werden.

Unter anderem nehmen wir zum Beispiel die Herrichtung eines Bistros für den Betriebshof Stolberger Straße, die Schaffung eines zentralen, offenen Arbeitsraumes mit Amtsbibliothek, die berufliche Weiterentwicklung, amtsinterne Kommunikation, flexible Arbeitszeiten mit Auflösung von Kernarbeitszeiten, Mobiles Arbeiten und die Beschaffung von eBikes in das Projekt auf und gestalten in insgesamt acht Steckbriefen die konkreten Arbeitsschritte zu jeder Maßnahme aus.

Nachdem wir die konkreten Arbeitsschritte zu jeder vorgesehenen Maßnahme formuliert und ausgestaltet haben, konnten wir bis Ende Mai 2021 bezüglich der Einrichtung eines Bistros auf dem Betriebshof Stolberger Straße die geeigneten Räumlichkeiten festlegen und die erforderlichen Umbaumaßnahmen einleiten, sowie die notwendigen Einrichtungserfordernisse abstimmen. Schwierig gestaltet sich nach wie vor noch die Rekrutierung von Personal für das Bistro. Auch den offenen, zentralen Arbeitsraum mit Amtsbibliothek haben wir ausgesucht. Die Einrichtung inklusive der technischen Ausstattung ist entschieden und steht kurz vor der Auftragsvergabe. Ebenfalls konnten wir die Auswahl und Menge der zu beschaffenden eBikes festlegen, deren Lieferung kurz bevor steht.

Wie geht es weiter?

Aufbauend auf dem bisher Erreichten werden die festgelegten Maßnahmen, wie beispielsweise die amtsinterne Kommunikation, flexible Arbeitszeiten mit Auflösung von Kernarbeitszeiten sowie die zukünftige Ausgestaltung des Mobilen Arbeitens und die Digitalisierungsstrategie, unter Berücksichtigung der derzeitigen und geplanten gesamtstädtischen Regelungen intern abstimmen, weiter verfolgen und bearbeiten.

Zuletzt aktualisiert am:
07.07.2021