Headerimage Digitalisierung

Planung Digitalisierung Reinigungsmanagement

Start:
Ende:

Status:
in Planung

Wir haben eine Planungskonferenz durchgeführt und eine erste Übersicht der vorhandenen Schnittstellen und Prozesse im Bereich Reinigungsmanagement erstellt. Das Projektteam wird nun an einer Schulung zum Thema Prozessanalyse teilnehmen.

Gesamtprojektziel:

Wir wollen ein fundiertes Konzept für die Digitalisierung des Reinigungsmanagements erstellen. Unter Beteiligung aller relevanten Stakeholder werden wir die Ist-Prozesse im Reinigungsmanagement erheben und in Bezug auf die Digitalisierungspotentiale analysieren.


Kurzbeschreibung:

Bei der Stadt Köln müssen in Summe rund 350 Millionen Quadratmeter jedes Jahr in 750 Gebäuden gereinigt werden. In diesem Zusammenhang sind Verträge zu verwalten, Rechnungen zu bearbeiten, Ausschreibungen durchzuführen etc. Wir werden diese Prozesse rund um das Reinigungsmanagement vollständig digitalisieren und haben bereits die Teilprojekte identifiziert:

  • „Aufmaßverwaltung“
  • „Ausschreibungen“
  • „Vertrags- und Auftragsmanagement“
  • „eRechnung“
  • „Qualitätsmanagement“ und
  • „Controlling“.

Deshalb werden wir in einem ersten Schritt eine fundierte Projektplanung durchführen. Parallel bearbeiten wir erste Maßnahmen, die den Start in das eigentliche Projekt vereinfachen.

Was haben wir erreicht?

Das Projekt befindet sich wegen pandemiebedingter Verzögerungen noch in der Startphase. Wir haben unter Einbeziehung der betroffenen Bereiche in einem Workshop den Projektplan mit den notwendigen Arbeitspaketen erarbeitet und mit der Umsetzung begonnen.

Wie geht es weiter?

Nach der Prozessschulung wollen wir die Prozesse im Reinigungsbereich aufnehmen, analysieren und die Schnittstellen zu anderen Ämtern untersuchen. Außerdem wird eine Gruppe von Student*innen der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW digitale Lösungen anderer Kommunen im Bereich Reinigung in Augenschein nehmen und eine Marktsichtung durchführen.

Zuletzt aktualisiert am:
15.04.2021