Headerimage Bürgerservice

Aufbau und Inbetriebnahme des Kölner Familienbüros

Start:
Ende:

Status:
abgeschlossen

Im Juni 2020 haben wir das Familienbüro offiziell eröffnet. In einem ersten Schritt haben wir das bestehende Serviceangebot zum Themenspektrum der Vormerkung und Vergabe von städtischen Kinderbetreuungsplätzen räumlich und funktionell gebündelt und um ein Beratungsangebot zum online gestützten KiTa-Platz-Anmeldesystem „Little Bird“ bedarfsgerecht erweitert. Im zweiten Schritt sind seit August 2020 zwei Familienlots*innen für eine (Erst-)beratung von Fragestellungen und Anliegen von darüber hinausgehenden Hilfestellungen im Einsatz. Somit können im Familienbüro inzwischen sämtliche Fragestellungen von Familien mit Kindern der Altersgruppe von 0 bis 6 Jahren (Erst-)beraten werden.

Zur bedarfsgerechten Erweiterung des Beratungsservices haben wir im Oktober 2020 die Onlineberatung als zusätzlichen Kommunikationskanal im Testbetrieb aufgenommen. Nach erfolgreicher Probezeit nahmen wir dieses Beratungsangebot ganzwöchig fest in das Portfolio auf und hat sich in kürzester Zeit zu einer von den Bürger*innen geschätzten Kommunikationsform entwickelt. Die Beratungsleistungen und -formen werden wir auch weiterhin systematisch und bedarfsorientiert weiterentwickelt.

Gesamtprojektziel:

Mit dem Projekt verfolgen wir das Ziel, die Familienfreundlichkeit in Köln bedarfsgerecht und nachhaltig zu fördern. Hierbei liegt unser Fokus auf der räumlichen Bündelung und der zielgerichteten Weiterentwicklung von bestehenden Beratungs- und Serviceleistungen für Familien mit Kindern der Altersgruppe von null bis sechs Jahren.


Kurzbeschreibung:

Mit dem Kölner Familienbüro schaffen wir eine zentrale und niederschwellige Anlaufstelle für sämtliche Fragen rund um das Thema Familie mit Kindern der Altersgruppe von null bis sechs Jahre. Das Familienbüro bietet zum einen konkrete fachspezifische Beratungsangebote an und koordiniert darüber hinaus die bedarfsgerechte Kommunikation/Überleitung zu den unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung und anderen Organisationen/ Institutionen im Sinne einer vermittelnden Erstberatung. Mit diesem Projekt bauen wir unseren bestehenden Service für Familien in Köln bedarfsorientiert weiter aus und stellen diesen gebündelt an einem zentralen Ort zur Verfügung. Zudem trägt das Projekt zum nachhaltigen, weiteren Ausbau unserer Stadt als kinder- und familienfreundliche Kommune bei.

Was haben wir erreicht?

Die bereits bekannten Serviceleistungen zu Themen wie Kita-Platzvergabe und Kindertagespflege haben wir um den Beratungsservice für das Online Portal Little Bird für Eltern vor Ort erweitert. Auch dieses Beratungsangebot wird von den Familien sehr gut angenommen und erhält durchweg positive Rückmeldungen.

Im August 2020 haben darüber hinaus zwei Familienlots*innen die Arbeit im Familienbüro aufgenommen. Die beiden Kolleginnen bieten die Erstberatungen für alle Fragen von Familien mit Kindern der Altersgruppe null bis sechs Jahre an, die über das Thema Kindetagesbetreuung hinausgehen. Die nachfolgende Beratung der Familien wird dann zielgerichtet an die Fachdienststellen oder zu externen Kooperationspartner*innen weitergeleitet.

Die gegenwärtige Corona-Situation stellte die Etablierung des Familienbüros vor neue Herausforderungen, die es kreativ zu lösen galt und gilt. Um Familien auch in der Situation beschränkter Kontaktmöglichkeiten zielgerichtet beraten zu können, haben wir abweichend von der ursprünglichen Fokussierung auf Präsenzberatungen einen Prototyp einer Onlineberatung in die Beratungsstrukturen eingefügt: Familien haben nun erstmalig die Möglichkeit, ganzwöchig einen Termin für eine Videoberatung zu buchen.

Unser erstes Fazit: Dieses Beratungsangebot wird zunehmend stärker angenommen. Die Weiterentwicklung der digitalen Servicemodule im Kontext Beratung und Information (Chatbots, Schulungsvideos) für Familien sind aktuell weiter in der Entwicklung.

Wie geht es weiter?

Nachdem wir die Online-Beratung in das Portfolio aufgenommen haben, werden wir diese gezielt noch stärker etablieren und weiter optimieren. Hierbei planen wir auch die Beratung in zeitlicher Hinsicht zu flexibilisieren und von den konventionellen Öffnungszeiten abzukoppeln. Zusätzlich planen wir für Familien und andere externe Nutzer*innen Online-Seminare für das Online-Portal Little Bird anzubieten.

Darüber hinaus entwickeln wir aktuell Tutorials für Familien, die die Handhabung und Bedingung von Little Bird künftig veranschaulichen und leichter machen sollen. Darüber hinaus plant das Familienbüro die mögliche Umsetzung einer Familienkarte. Hiermit wird angestrebt, allen Kölner Familien die Möglichkeit zu bieten, einen materiellen oder immateriellen Benefit bei Handel, Organisationen oder Institutionen zu bieten. Hierdurch soll Familienfreundlichkeit stadtweit über alle Akteur*innengruppen der Stadtgesellschaft hinweg einen neuen Fokus erhalten. Voraussetzung für die Umsetzung ist ein aktuell angestrebter Beschluss des Stadtvorstandes.

Zuletzt aktualisiert am:
08.10.2021