Headerimage Attraktive Arbeitgeberin

Personalentwicklung in den Praxisgruppen Recht 3.0

Start:
Ende:

Status:
laufend

Die Projekt Kick-Offs und die Workshops für die Kriterien des Personalentwicklungskonzepts haben wir unter Beachtung der Zielgruppe und des stadtinternen KölnerKompetenzmodells durchgeführt, welches Kompetenzen und Fähigkeiten definiert, die für eine erfolgreiche Aufgabenerledigung erforderlich sind. Die ersten Schulungen starteten im Dezember 2022. Zusätzlich werden derzeit in Kleingruppen die Voraussetzungen für die Umsetzung der nächsten Maßnahmen erarbeitet. Hinsichtlich des Teilprojekts Fachkarriere hat die Pilotierungsphase bereits begonnen.

Gesamtprojektziel:

Mit Hilfe eines Fachkarrierekonzeptes sowie eines Personalentwicklungskonzeptes für Jurist*innen, möchten wir die Zufriedenheit der Beratungsleistungen sowie die Wahrnehmung des Amtes als attraktive Arbeitgeberin steigern.


Kurzbeschreibung:

Als Fortführung des Reformprojekts „Neuausrichtung der Rechtsberatung" entwickeln wir ein Fachkarrieremodell für Jurist*innen. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass die Möglichkeit, in eine Führungskarriere zu wechseln, offensteht. Ein auf dem Führungskompetenzmodell der KGSt aufbauendes Personalentwicklungskonzept soll die Beratungskompetenz auf- und ausbauen und damit auch die Kund*innenzufriedenheit in der Rechtsberatung verbessern. Die darauf basierenden Schulungen vermitteln zudem den Jurist*innen die bei der Stadt vorausgesetzten Führungsqualifikationen. Zusätzlich werden wir Teambuilding-Maßnahmen umsetzen, um die Zusammenarbeit in den nach fachlichen Schwerpunkten zusammengefassten Praxisgruppen zu verbessern.

Was haben wir erreicht?

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Projektstart auf Ende 2020 verschoben. Seit Mitte 2021 führen wir die Pilotierung des Fachkarrieremodells in den einzelnen Praxisgruppen durch. 

Wie geht es weiter?

Für die Personalentwicklung des Amtes möchten wir ein Kompetenzmodell für juristische Berater*innen entwickeln. Die dazugehörigen Schulungen sollten Corona bedingt im ersten Quartal 2022 starten, mussten mit Blick auf die Ukraine-Krise aber ins vierte Quartal verschoben werden. Das Fachkarrieremodell möchten wir bis Mitte des Jahres 2023 auf alle Praxisgruppen ausrollen.

Zuletzt aktualisiert am:
19.12.2022