Headerimage Attraktive Arbeitgeberin

Führungskräfte als Veränderungsmotivatorinnen und -motivatoren

Start:
Ende:

Status:
laufend

Wir haben alle Gespräche mit den Pilotbereichsleitungen geführt und unterstützen in den individuellen Veränderungsprozessen.

Gesamtprojektziel:

Wir werden mit dem Grundlagenprojekt Führungskräfte in ihrer künftigen Rolle als Veränderungsmotivator*innen stärken, indem wir sie qualifizieren und auf die anstehenden Herausforderungen in Veränderungsprozessen vorbereiten.


Kurzbeschreibung:

Im Rahmen der sich stark verändernden Arbeitswelt sind Führungskräfte immer mehr in ihrer Rolle als Sponsor*innen sowie Treiber*innen von Veränderungen und Innovationen gefordert. Sie sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Gelingen von Veränderungsprozessen. Sie verantworten die Gestaltung und Umsetzung der Veränderungsprozesse in ihren Bereichen und müssen in dem Zusammenhang auch mit Ängsten und Befürchtungen der Mitarbeiter*innen umgehen.

Was haben wir erreicht?

Die Stadtverwaltung Köln hat viele unterschiedliche Aufgabenbereiche, in die unsere Kolleg*innen die verschiedensten Fachkenntnisse einbringen. Diese Vielfalt führt aber auch dazu, dass sich die Herausforderungen in Veränderungsprozessen unterscheiden und individuell diskutiert werden müssen. Wir haben mit nahezu allen Pilotbereichsleitungen besprochen, wie die Ämter und Dienststellen mit diesen Herausforderungen umgehen, und wie wir sie auf dem Weg zu einer lernenden Organisation bestmöglich unterstützen können. Hierbei nehmen wir vor allem Führungskräfte in ihrer Rolle als Veränderungsmotivator*innen in den Fokus.

So haben wir beispielsweise nach einem Leitungswechsel in einer Dienststelle die Führungskräfte in einem mehrstufigen Prozess weitergebildet und unterstützt, um die individuellen Veränderungsprozesse voranzubringen und mit Ängsten oder Widerständen von Mitarbeitenden besser umzugehen. In einem anderen Bereich haben wir die strategische Ausrichtung und die damit verbundenen Ziele im Führungsteam diskutiert und vereinheitlicht. Somit konnten wir Sicherheit durch klare Rahmenbedingungen für die unterschiedlichen Abteilungen schaffen, an denen sich die Kolleg*innen vor Ort orientieren können.

Wie geht es weiter?

Die bisher angelaufenen Unterstützungsmaßnahmen werden fortgeführt. Parallel nutzen wir die Erkenntnisse aus den Gesprächen mit den Pilotbereichsleitungen als Input für unser Führungskräfte-Innovationsnetzwerk und diskutieren, wie wir die Impulse in das Personalentwicklungsprogramm für Führungskräfte einbringen können. Die gesammelten Erfahrungen aus den Veränderungsprozessen in den Pilotbereichen, sind in die Entwicklung unserer Grundsätze für erfolgreiche Veränderung eingeflossen. Lesen Sie hier mehr. 

Zuletzt aktualisiert am:
08.10.2021