Headerimage Bürgerservice

Museen, Menschen, Medien

Start:
Ende:

Status:
laufend

Das Museumsmagazin ist etabliert, das Portal museen.koeln erfährt einen Relaunch, eine digitale Standortstrategie liegt vor, mit Publikumsforschung haben wir begonnen. Im Bildungsbereich konnten wir die Themen „Vermittlung vor Ort“ und „Vermittlung digital“ implementieren und werden sie 2021 erweitern. Das Shared Service Center, eine Stelle, die Verwaltungsprozesse dienstellenübergreifend bündelt, wird 2021 eingerichtet.

Gesamtprojektziel:

In fünf bereits identifizierten Themenfeldern verfolgen wir diese Ziele:

  1. Shared Service Center:
    In dieser Abteilung fassen wir gemeinsame Dienstleistungen für die Museen effizient und effektiv zusammen und erfüllen diese.
  2. Museen 2022+:
    Wir entwickeln eine gemeinsame, digitale Standortstrategie für die Museen und setzen diese um.
  3. Dachmarke museenkoeln:
    Zudem entwickeln wir eine Marketingstrategie für den Museumsstandort und setzen diese ebenfalls um.
  4. Bildung und Vermittlung:
    Darüber hinaus entwickeln wir ein ganzheitliches Vermittlungskonzept (Outreach, d.h. vor Ort; personal; medial; divers; inklusiv) für unterschiedliche Zielgruppen.
  5. Content:
    Themenredaktion und Prozesse der Contenterstellung werden wir in einem gemeinsamen Verfahren entwickeln und umsetzen.

Kurzbeschreibung:

Wir werden bis Ende 2021 ein programmatisches Konzept vorlegen, um Köln als professionellen und international wettbewerbsfähigen Museumsstandort zu positionieren und zugleich bürgernah in der Stadtgesellschaft zu verankern. Dies erarbeiten wir in Fortschreibung des Kulturentwicklungsplanes und beteiligen intensiv die Museen und museumsnahen Einrichtungen.

Das bisher als Leitprojekt geführte Vorhaben „Museen, Menschen, Medien – neue Strategien für den Museumsstandort“ wird auf Basis der in 2018 und 2019 gewonnen Erkenntnisse zu einem Programm ausgebaut. Die bisher bestehende Struktur werden wir anpassen und ergänzen.

Was haben wir erreicht?

Alle geplanten Ergebnis- und Wirkungsziele in den einzelnen Teilprojekten haben wir fristgerecht erreicht. Wir verfügen nun über ein breit angelegtes Spektrum an digitaler Anwendungen und Bildungszugänge, haben Prozesse optimiert und die Kommunikation geschärft. In manchen operativen Handlungsfeldern kommt es zwar coronabedingt zu Verzögerungen, bislang mussten wir unsere Ziele aber nicht korrigieren.

Wie geht es weiter?

Wir werden agile Arbeitsweisen und projekthafte Umsetzungen auf die gesamte Dienststelle übertragen und die Serviceorientierung intensivieren. Die digitalen Prozesse werden wir beschleunigen. Zusammen mit den Museen und den museumsnahen Einrichtungen streben wir weiterhin die Umsetzung des Programms „Museen, Menschen, Medien“ bis 2025 an. Hierfür sind eine bedarfsgerechte Ressourcenausstattung und Planungssicherheit unabdingbar.

Zuletzt aktualisiert am:
09.04.2021