Headerimage Attraktive Arbeitgeberin

Neuausrichtung des Betrieblichen Vorschlagswesens

Start:
Ende:

Status:
laufend

Aufgrund der Pandemie hat zwar eine inhaltliche Planung stattgefunden, jedoch können wir derzeit keinen verbindlichen Zeitplan erstellen. Daher arbeiten wir kontinuierlich an Themen, die sich inhaltlich auf das Projekt beziehen. Wir haben uns über Software-Lösungen informiert und unsere Anforderungen mit anderen Projekten verglichen. Derzeit überarbeiten wir die bestehende Richtlinie für das Betriebliche Vorschlagswesen der Stadt Köln und stimmen sie intern ab.

Gesamtprojektziel:

Unser Ziel ist es, das Betriebliche Vorschlagswesen weiter auszugestalten. Die innovativen Ideen der Mitarbeitenden wollen wir verstärkt dazu nutzen, um unser Verwaltungshandeln insgesamt zu verbessern.


Kurzbeschreibung:

Das Betriebliche Vorschlagswesen (BVW) der Stadt Köln bietet den rund 21.000 Mitarbeiter*innen die Möglichkeit, eigene Vorschläge und Ideen in einen Verbesserungsprozess einzubringen. Diese führen zu optimierten Prozessen, wirtschaftlicheren Aufgabenerledigungen, einer intensiveren Mitarbeitendenorientierung und besseren Serviceleistungen. Wir werden für das Betriebliche Vorschlagswesen stärker werben und Informationen zur Verfügung stellen, um so die Quantität und Qualität der eingereichten Vorschläge zu steigern. Außerdem werden wir prüfen, ob das Verfahren durch die Einführung einer neuen IT-Lösung unterstützt werden kann. Einreicher*innen von Vorschlägen sollen so zeitnah und transparent eine Rückmeldung zu ihren Vorschlägen erhalten und das BVW soll insgesamt beschleunigt werden.

Was haben wir erreicht?

Pandemiebedingt mussten wir unseren Zeitplan anpassen und veränderte Prioritäten setzen. Wir konnten zum Beispiel keine Workshops durchführen. Stattdessen haben wir zielführende Informationen zusammengetragen und uns mit Kolleg*innen aus vergleichbaren Projekten abgestimmt. Wir haben Arbeitsabläufe erhoben und teilweise bereits verbessert. Zurzeit befinden wir uns im Abstimmungsprozess zur überarbeiteten Richtlinie. Die Mitarbeitenden nutzen das Betriebliche Vorschlagswesen trotz der veränderten Arbeitsbedingungen. Sie haben fast genauso viele Vorschläge eingereicht, wie in den letzten beiden Jahren.

Wie geht es weiter?

Als nächstes prüfen wir den Einsatz einer konkreten Software für das Betriebliche Vorschlagswesen und testen diese. Anschließend bereiten wir den Einsatz dieser Software vor. Wir überarbeiten auch unseren IntraNet-Auftritt und unsere Kommunikationswege. So fördern wir eine transparente und wertschätzende Arbeitsweise.

Zuletzt aktualisiert am:
13.04.2021