Headerimage Attraktive Arbeitgeberin

Neuausrichtung des Personalbereichs

Start:
Ende:

Status:
laufend

Wir haben den Bewerberservice wie geplant aufgebaut, eingerichtet und in Betrieb genommen. Trotz der vielfältigen Arbeiten der Berufsfeuerwehr Köln im Rahmen der aktuell andauernden Corona-Pandemie, haben wir bereits verschiedene Maßnahmen zur weiteren Steigerung der Attraktivität der Feuerwehr als Arbeitgeberin gestartet. Deren Annahme durch Interessent*innen soll nach Eindämmung der Pandemie auch wieder in Präsenzterminen getestet werden.

Gesamtprojektziel:

Unsere Ziele sind:

  • Ein professionalisiertes Einstellungsverfahren zu ermöglichen,
  • die Arbeitgeberattraktivität der Feuerwehr in der öffentlichen Wahrnehmung zu steigern,
  • hierdurch die Zukunftsfähigkeit der Feuerwehr Köln als wichtige Dienstleisterin im öffentlichen Raum zu sichern
  • und damit gleichsam die öffentliche Sicherheit für die Kölner Bevölkerung in Bezug auf den Brandschutz sowie das Rettungswesen zu gewährleisten.

Kurzbeschreibung:

In den vergangenen Jahren veränderte sich die Arbeitswelt durch verschiedene Einflussfaktoren wie die Globalisierung und die Digitalisierung. Auf dem Arbeitsmarkt suchen sich Bewerber*innen ihre Arbeitgeber*innen bewusster aus und gehen zu ihnen häufig keine dauerhafte Bindung mehr ein.

Auf diese Entwicklung reagieren wir, indem wir uns an den Interessen der potenziellen Mitarbeiter*innen orientieren und die Vorzüge des öffentlichen Dienstes und der Berufsfeuerwehr Köln, wie zum Beispiel die Familienfreundlichkeit, die Sicherheit des Dienst- und Beschäftigungsverhältnisses sowie das breite Einsatzspektrum in der größten Berufsfeuerwehr in NRW, deutlich herausstellen.

Wir bauen im Projekt einen Bewerberservice als Ansprechpartner für externe Bewerber*innen unserer Berufsfeuerwehr auf. Außerdem entwickeln wir die Feuerwehr Köln zu einer attraktiven Arbeitgeberin. Damit erreichen wir professionellere Einstellungsverfahren und eine ansprechendere Darstellung der Feuerwehr als Arbeitgeberin in der öffentlichen Verwaltung.

Was haben wir erreicht?

Den Personalbereich haben wir organisatorisch neu eingerichtet und um die neue Organisationseinheit „370/13 Bewerberservice“ erweitert. Die Reaktionszeiten auf Bewerbungen, insbesondere Eingangsbestätigungen, haben wir stark beschleunigt. Bei Eingang einer Bewerbung über unsere Online-Plattform erhalten die Interessent*innen die Eingangsbestätigung nun unmittelbar automatisiert, ebenso bei Eingang über das Mail-Postfach. Bei Papier-Bewerbungen erfolgt die Eingangsbestätigung meist innerhalb einer Woche. Das dazugehörige digitale Bewerberprofil wird dann durch unseren Zentralen Bewerberservice (370/13) angelegt, anschließend generieren wir eine unmittelbare, automatisierte Information an die Bewerber*innen. Alle weiteren Informationen und Kontaktschreiben versenden wir über die Inbox anschließend digital. Durch den Wegfall des regulären Postwegs sind wesentlich schnellere Reaktionszeiten als früher möglich.

Die externe Bewerberverwaltung haben wir wie geplant in SAP - im eRecruiting-Modul EREC - digitalisiert, Im Rahmen gezielter Maßnahmen zur Personalgewinnung haben wir folgende Maßnahmen zur „Kenntlichmachung“ der Feuerwehr als attraktive Arbeitgeberin umgesetzt:

  • Neues Logo
  • Online-Maßnahmen zur Personalgewinnung.

Aufgrund der pandemiebedingten Veranstaltungsabsagen konnten wir mit Ausnahme der Messe „Einstieg“ zu Beginn des Jahres 2020 an keiner Präsenzveranstaltungen teilnehmen. Weit mehr als 70 Prozent aller Bewerber*innen geben bei Auswahlgesprächen ein positives Feedback zum durchgeführten Verfahren. Hierbei zeigt sich bisher, dass sie das neue Verfahren als attraktiv empfinden. Insbesondere die Umstellung auf den Online-Test und die Durchführung des körperlichen Eignungstests an Samstagen wird hervorgehoben und als besonders bewerbendenfreundlich angegeben.

Wie geht es weiter?

Der Umzug in neuen Räumlichkeiten im kernsanierten Dienstgebäude an der Scheibenstraße steht für die zweite Aprilhälfte 2021 an. Hier erhält der Bewerberservice moderne, helle und gut ausgestattete Räumlichkeiten, die einladend wirken und auch unter technischen Aspekten eine moderne Feuerwehr Köln widerspiegeln.

Unser Personal soll weiter aufgestockt werden, um dauerhalft alle Aufgaben erledigen zu können. Mit der derzeitigen Anzahl der Mitarbeiter*innen lassen sich die vielen neuen Maßnahmen nicht bewältigen. Perspektivisch überprüfen wir sukzessive alle externen Auswahlverfahren und überarbeiten diese bei Bedarf. Unser Ziel ist, dass wir für Bewerber*innen möglichst attraktiv werden.

Das neue Logo und angepasste Marketing werden wir nach der Wiederaufnahme von Präsenzveranstaltungen wieder „live“ auf Karriere- und Ausbildungsmessen am Zielpublikum erproben.

Zuletzt aktualisiert am:
08.10.2021