Headerimage Attraktive Arbeitgeberin

Zielbild Ordnungsdienst 2020

Start:
Ende:

Status:
laufend

Der Ordnungsdienst war und ist in besonderem Maße durch die Corona-Pandemie gefordert. Die im Projekt maßgeblich Beteiligten wurden in der begleitenden Einsatzorganisation eingebunden, weshalb wir das Projekt um ein Jahr verlängert haben.

Gesamtprojektziel:

Wir wollen die erforderlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz und die Steuerung eines funktionsfähigen Ordnungsdienstes in einer Millionenstadt mit stetig steigenden Herausforderungen schaffen bzw. die vorhandenen sukzessiv optimieren.


Kurzbeschreibung:

Die Anforderungen an den Ordnungsdienst verändern sich zunehmend: Die Aufgaben wechseln täglich, auf Sonderlagen muss entsprechend reagiert werden. Verbale und körperliche Gewalt (-bereitschaft) gegenüber den Ordnungsdienstkräften nehmen ebenso zu, wie auch Konfliktsituationen aufgrund veränderten Freizeitverhaltens in der Stadt. Gleichzeitig ist eine aktive Mitwirkung des Ordnungsdienstes als Sicherheitspartner der Polizei notwendig. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, werden wir die erforderlichen Rahmenbedingungen in den folgenden Teilprojekten schaffen:

  1. Ausstattung des Ordnungsdienstes
  2. Personalgewinnung
  3. Personalqualifizierung
  4. Personalerhaltung
  5. Organisation
Was haben wir erreicht?

Trotz der aktuellen Pandemie-Situation konnten wir 2020 und in der ersten Jahreshälfte 2021 einiges im Projekt erreichen: Wir haben ein neues Dienstgebäude gefunden, das alle Anforderungen des Ordnungsdienstes erfüllt. Außerdem haben wir das neue Einsatzleitfahrzeug in Betrieb genommen. Die bisher getroffenen Recruiting-Maßnahmen finden Anklang – wir haben 2020 insgesamt 24 neue Kolleg*innen und in 2021 bisher 15 neue Kolleg*innen begrüßen können. Zur Ergänzung der Willkommenskultur haben wir gemeinsam über alle Hierarchien ein Rollenbild für den Ordnungsdienst erarbeitet. Dieses wird regelmäßig im Einarbeitungsprozess eingesetzt. Die Ausstattung für künftige Messen inklusive neuer Give Aways konnten wir erweitern. Die Planungen für Messen in 2021 laufen aktuell. Zusätzlich haben wir intensiv an unserem Image gearbeitet und viele verschiedene Plakatkampagnen mit Social Media Beiträgen platzieren können.

Wie geht es weiter?

Auch in der zweiten Jahreshälfte 2021 werden wir intensiv an unseren Recruiting- und Imagemaßnahmen weiterarbeiten. So wollen wir bald ein Konzept für KiTa- und Schulbesuche erarbeiten. Die bisherigen Bemühungen zeigen bereits ihre Wirkung und müssen daher für einen dauerhaften Erfolg weitergeführt und ausgebaut werden. Außerdem planen wir derzeit die umfangreichen Anpassungen und Umbauten am neuen Dienstgebäude. Nach deren Umsetzung kann dann schließlich der Umzug des Ordnungsdienstes an den neuen Standort erfolgen. Durch diesen können wir nunmehr auch das Teilprojekt „Leitstelle“ angehen und durch die räumliche Trennung vom Verkehrsdienst eine Leitstelle für den Ordnungsdienst aufbauen und einrichten. Die Planungen hinsichtlich eines neuen Schichtmodells sowie einer Dienstplansoftware sind ebenso Bestandteil des Projekts.

Zuletzt aktualisiert am:
08.10.2021